Europäische Testwoche 2019

Die Österreichischen AIDS-Hilfen sowie verschiedene Fachgesellschaften unterstützen von 22. bis 29. November 2019 die „Europäische HIV- und Hepatitis-Testwoche“ mit dem Ziel, HIV und Hepatitis ins Bewusstsein der Menschen und aus dem Tabu-Bereich zu holen. Die breite Öffentlichkeit wird in dieser Woche über Übertragungsrisiken informiert, die regionalen Testangebote erweitert und ÄrztInnen zur verstärkten Durchführung von Tests sensibilisiert. Mehr dazu auf www.testwoche.net. Poster & Bildmaterial: Download.

Aids Hilfe Wien setzt auf Früherkennung von Hepatitis-C-Infektionen

Anlässlich des Welt-Hepatitis-Tages, am 28.7., macht die Aids Hilfe Wien darauf aufmerksam, dass bei Hepatitis C – wie auch bei HIV – die Früherkennung der Infektion und eine frühzeitige Behandlung wichtig sind, um Spätfolgen zu minimieren und Neuinfektionen einzudämmen. Hepatitis C ist eine Lebererkrankung, die durch das Hepatitis-C-Virus (HCV) verursacht und leicht beim Kontakt mit Blut übertragen wird.

Heute ist eine chronische Hepatitis C heilbar und könnte daher weltweit eingedämmt werden. Im Unterschied zu Hepatitis A und B, gibt es gegen Hepatitis C keine Schutzimpfung.

In der Woche von 22.-26.7. bietet die Aids Hilfe Wien die Möglichkeit gratis einen Hepatitis C- Test im Aids Hilfe Haus, am Mariahilfer Gürtel 4, durchzuführen. Testzeiten und mehr Infos unter www.aids.atPoster & Bildmaterial: Download 

AIDS-Hilfen Österreichs starten Kampagne zum Zero Discrimination Day

„Ich bin HIV-positiv, ich bin nicht ansteckend“ heißt die neue Kampagne der AIDS- Hilfen Österreichs, die offiziell am 1. März, dem Zero Discrimination Day, startet. Sie bekämpft Vorurteile mit Wissen und informiert, dass HIV-positive Menschen unter wirksamer Therapie das HI-Virus – weder im Alltag noch beim Sex – weitergeben können. 

Presseinformation: Download | Poster & Bildmaterial: Download | Video: Download | Antidiskriminierungsbericht: Download | Hintergrundinformationen zur AD Arbeit:  Download

Aids Hilfe Wien punktet 2018 mit zeitgemäßer HIV-Arbeit, Expertise und Vernetzung

Wien, 28.11.2018 – Bei der heutigen Pressekonferenz der Aids Hilfe Wien
informierte AHW-Obmann Wolfgang Wilhelm gemeinsam mit Bernhard Benka,
BMASGK, Kristina Hametner, Stadt Wien und dem HIV-Arzt und Experten Horst
Schalk anlässlich des Welt-AIDS Tages über nationale und kommunale
Bestrebungen im Kampf gegen HIV und AIDS.
Aids Hilfe Wien reagiert auf aktuelle Entwicklungen, neue Trends und Bedarfslagen mit
zielgerichtetem Präventions- und Testangebot
„Das Thema HIV und AIDS ist aktuell im Wandel. Wir haben auf der einen Seite großartige medizinische
Fortschritte, auf der anderen Seite stehen wir aber vor neuen Herausforderungen und manch altbekanntem
Problem“, fasst Aids Hilfe Wien Obmann Wolfgang Wilhelm die aktuelle Situation 2018 zusammen und
führt aus: Download:PDF O-Ton: Link

Start der Europäischen HIV- und Hepatitis-Testwoche 2018

Die AIDS- Hilfen Österreichs freuen sich über die prominente Unterstützung durch Bundesministerin Beate Hartinger-Klein und Stadtrat Peter Hacker
HIV, Hepatitis und sexuelle Gesundheit sind nach wie vor Tabuthemen in unserer Gesellschaft. Das führt oft zu schlechter Information und unbegründeten Ängsten vor dem HIV-Test. Die Folge davon aber ist, dass in Österreich viele Infektionen erst spät erkannt werden. Dem möchte die österreichische Initiative im Rahmen der Europäischen HIV- und Hepatitis-Testwoche (ETW) vom 23. bis 30. November mit dem Motto TESTEN. BEHANDELN. VORBEUGEN. entgegenwirken. Download: PDF

Welt-AIDS-Tag 2018 – Aids Hilfe Wien und Wiener Linien zeigen Flagge

Welt-AIDS-Tag 2018 – Aids Hilfe Wien und Wiener Linien zeigen Flagge
Von 19. November bis 5. Dezember 2018 fahren alle Straßenbahnen in Wien mit Fähnchen, auf denen das Logo der Aids Hilfe Wien mit dem „Red Ribbon“ zu sehen ist.
“Ich freue mich, dass die Kooperation mit den Wiener Linien heuer bereits zum 12. Mal stattfindet. Mit der Fähnchen-Aktion zum Welt-AIDS-Tag sprechen wir das Thema HIV/AIDS niederschwellig an und machen es für alle Menschen auf Wiens Straßen sichtbar. Die Fähnchen sind aber auch ein mahnendes Zeichen gegen Diskriminierung und Ausgrenzung, also gegen das ‚soziale AIDS‘ “, betont Wolfgang Wilhelm, Obmann der Aids Hilfe Wien.

 

Download: PDF

T-Shirt Design der Modeschule Hetzendorf ab sofort im Einsatz bei Präventionsprojekten der Aids Hilfe Wien

Wien, im Juni 2018 – Im Rahmen des Kreativwettbewerbs „T-Shirts für die Aids Hilfe Wien“ entwarfen SchülerInnen der Modeschule Wien – Schloss Hetzendorf Shirt-Motive für ehrenamtlich tätigen Peers* der Aids Hilfe Wien. Der neue Look soll den Jugendlichen, die als Peers auf Clubbings und Events der LGBTIQ-Community Kondome und Informationsmaterial verteilen, den Gesprächseinstieg erleichtern. Unterstützt wird die Aktion von Taxi 40100, einem Unternehmen, dass die Präventionsarbeit der Aids Hilfe Wien schon seit mehreren Jahren mit dem Slogan „Für sicheren Verkehr“ unterstützt.

Aids Hilfe Wien fordert: “Teststrategien braucht das Land”

Auch in Österreich wird die HIV- Infektion bei etwa einem Drittel der Infizierten erst spät erkannt und das, obwohl in Österreich generell sehr viel getestet wird. „Wir als Aids Hilfe Wien freuen uns daher sehr über das Commitment von Frau BM Beate Hartinger-Klein, HIV-Neuinfektionen frühestmöglich zu erkennen. Aus unserer Sicht bedarf es einer nationalen Teststrategie, um den HIV-Test in Zukunft noch zielgerichteter anbieten zu können!“, erklärt Wolfgang Wilhelm, Obmann der Aids Hilfe Wien.

Gemeinsam gegen HIV u. AIDS kämpfen!

„Um die 90-90-90-Ziele zu erreichen, ist es wichtig, dass jeder Mensch seinen aktuellen HIV-Status kennt. Gemeinsam mit dem Life Ball können wir viele Menschen testen und ihnen so ihren aktuellen HIV-Status mitteilen“, so Wolfgang Wilhelm, Obmann der Aids Hilfe Wien, und weiter: „Fehlendes Risikobewusstsein und Angst vor Diskriminierung sind noch immer die häufigsten Testbarrieren. Die „Know Your Status“ Kampagne trägt dazu bei, die Hemmschwellen vor einem HIV-Test abzubauen. Und das ist wichtig, denn je früher ein HIV- Infektion erkannt wird, destso besser sind die Therapieerfolge.“ Download: PDF

Aids Hilfe Wien und ALBERTINA setzen gemeinsam ein Zeichen gegen HIV und AIDS

Noch bis 24. Juni zeigt die Wiener ALBERTINA die Ausstellung „Keith Haring. The Alphabet“ und stellt damit nicht nur das künstlerische Schaffen, sondern auch Keith Harings gesellschaftspolitisches Engagement gegen Homophobie, Rassismus und gegen die Tabuisierung der Immunschwächekrankheit AIDS ins Rampenlicht. ALBERTINA-Generaldirektor Klaus Albrecht Schröder und Aids Hilfe Wien-Obmann Wolfgang Wilhelm erörterten bei einem gemeinsamen Ausstellungsbesuch die künstlerische und gesundheitspolitische Relevanz dieser Ausstellung.

Ein teil der Kooperation beinhaltet Dialogführungen vom 8. Mai und 15. Juni zum Thema “Let’s Talk About Sex, Pop and Politics” . Radio positiv war bei der ersten Führung dabei, hier geht es zum link der Sendung: Let’s Talk About Sex, Pop and Politics